Stellungnahme zum Brandanschlag auf die Regenbogenfahne am FvSG

Stellungnahme zum Brandanschlag auf die Regenbogenfahne am FvSG

In der Nacht zu Samstag hat ein noch Unbekannter die Regenbogenfahne am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Brand gesetzt. Zudem kam es zu Bedrohungen per E-Mail. Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler hatte diese zuvor an der Schule gehisst und sich somit für einen offenen Umgang mit Homo-, Bi- und Transsexuellen in der Gesellschaft eingesetzt.

Der feige Brandanschlag und die Bedrohungen per Mail schockieren mich. Die Regenbogenfahne steht für Toleranz, Vielfältigkeit und Akzeptanz – auch in Bünde! Wer sie verbrennt, greift die Menschlichkeit, die Vielfalt sowie das friedliche Zusammenleben in unserer Stadt an. Das macht mich wütend!

Dem Hass muss sich entschlossen entgegengestellt werden. Umso mehr freut es mich, dass sich die Schülerinnen und Schüler nicht unterkriegen lassen und neue Regenbogenfahnen hissen werden. Ich stehe an eurer Seite. Bünde ist bunt und vielfältig!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Ferienspiele 2021

Montag beginnen die Sommerferien- und mit ihnen auch die Bünder Ferienspiele. Dieses Jahr stehen 15 Anbieter und über 50 Programmpunkte zur Verfügung.

Das Bünder Freibad ist eröffnet!

Darauf haben viele Bünderinnen und Bünder gewartet: unser neues Freibad ist eröffnet! Gestern durfte ich es nach anderthalb Jahren Bauzeit gemeinsam mit

Scroll to Top