Wirtschaft & Arbeit

Für ein starkes Bünde brauchen wir eine starke Wirtschaft in unserer Stadt. Für mich als Bürgermeisterin wird die Förderung  der heimischen Wirtschaft daher ein zentraler Aspekt meiner Arbeit sein. Ich möchte den Wirtschaftsstandort Bünde weiter stärken und unsere Unternehmen und Gewerbetreibenden in der jetzt beginnenden Krise unterstützen. 

Wirtschaft: Das ist mir besonders wichtig

  • Bündes Wirtschaft braucht in der Krise die volle Unterstützung der ganzen Stadt. Ich werde als Bürgermeisterin alles tun, damit Bünde diese schwierige Zeit gut übersteht.
  • Ich möchte den Wirtschaftsstandort Bünde weiter stärken, besser vermarkten und attraktiver machen.
  • Die Wirtschaftsförderung muss ausgebaut werden. So möchte ich neue Unternehmen ansiedeln und Gründer und Start-ups unterstützen.
  • Die wenigen verfügbaren Gewerbeflächen müssen effizienter und zielgerichteter genutzt werden.
  • Eine Erhöhung der Gewerbesteuerhebesätze kann es in dieser Zeit nicht geben !
Susanne Rutenkröger Bünde Wirtschaft

Bündes Wirtschaft durch die Krise führen

Die Corona-Krise hat Bünde hart getroffen. Ich hoffe sehr, dass wir die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Probleme bald in den Griff bekommen können. Die dadurch ausgelöste Wirtschaftskrise wird uns in Bünde aber noch lange beschäftigen. Viele Unternehmen, Betriebe und Selbstständige müssen um ihre Existenz kämpfen. Für mich ist klar: Als Bürgermeisterin werde ich alles tun, um unsere Stadt und unsere Wirtschaft durch diese schwierige Zeit zu führen. Die Soforthilfen waren richtig, damit ist es aber nicht getan. Es gilt einen konkreten Plan zu entwickeln, um alle Möglichkeiten zur Unterstützung der Wirtschaft vor Ort zu nutzen.  

Der Wirtschaftsstandort Bünde

Bünde hat als Wirtschaftsstandort großes Potential. Dieses wird meiner Meinung nach bislang aber nicht gut genug genutzt. Wir brauchen einen klaren Plan in Bünde, wie der Standort sich in den kommenden Jahren entwickeln soll. Ich setze dabei auf hochwertige Neuansiedlungen, innovative Gründer und Start-ups und den Ausbau der bereits vorhandenen Wirtschaft. Wir brauchen ein nachhaltiges Wachstum, das hier vor Ort Arbeitsplätze schafft und Steuereinnahmen für die Stadt bringt. 

Dabei ist es für mich ganz wichtig, das “Ohr am Geschehen” zu haben. Regelmäßige  Gesprächsrunden mit den Unternehmern und Selbständigen vor Ort und enge Begleitung von Interessenten sind wichtig. Nur so können Ideen und Wünsche auch umgesetzt werden. Bündes Wirtschaft ist breit gefächert, eine ausgewogene Mischung unterschiedlicher Branchen. Insbesondere ist Bünde ein attraktiver Einzelhandelsstandort mit großem Einzugsgebiet. Dieses Privileg dürfen wir nicht verlieren. Dazu müssen alle – Einzelhändler, Wirtschaftsförderung, Verwaltung, Stadtmarketing – an einen Tisch. Das will ich gerne organisieren.

Wirtschaftsförderung stärken

Im Mittelpunkt der kommunalen Wirtschaftspolitik steht die Wirtschaftsförderung. Diese möchte ich in Bünde massiv stärken. Wir brauchen eine bessere Vermarktung unserer Stadt – und zwar bundesweit. Gründer und Start-ups müssen besser gefördert und unterstützt werden und als Bürgermeisterin werde ich persönlich für Neuansiedlungen in Bünde werben.

Gewerbeflächen für Bünde?

Wirtschaft braucht Flächen. Das ist in Bünde heute aber nicht ganz einfach – denn es gibt viel zu wenig nutzbare Gewerbeflächen. Neue Flächen lassen sich zumindest nicht kurzfristig schaffen. Ich möchte daher die wenigen vorhandenen Flächen effizienter und vor allem zielgerichteter nutzen. Als Bürgermeisterin werde ich einen konkreten Plan entwickeln lassen, wie das Angebot von Gewerbeflächen in Bünde künftig aussehen kann.

Susanne Rutenkröger Bürgermeisterin für Bünde

Bessere Infrastruktur

Bünde braucht eine bessere Infrastruktur für Unternehmen. Dazu gehört besonders Breitbandinternet im gesamten Stadtgebiet und 5G-Mobilfunk von Anfang an. Gerade die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie wichtig ein verlässliches und schnelles Internet ist.

Gewerbesteuer in Bünde

Zu einem starken Wirtschaftsstandort gehören auch gute gesetzliche Rahmenbedingungen. Die Gewerbesteuer sticht hier besonders hervor. Auf der einen Seite hat das Gewerbesteueraufkommen eine wichtige Bedeutung für unseren kommunalen Haushalt. Ein zu hoher Gewerbesteuerhebesatz aber schadet andererseits der wirtschaftlichen Entwicklung. Ich lehne eine Anhebung der Hebesätze in der jetzigen Situation daher ab. Gerade in dieser schwierigen Zeit dürfen wir unsere heimische Wirtschaft nicht weiter belasten. 

Gute Arbeitsplätze schaffen

Besonders wichtig ist mir bei der örtlichen Wirtschaftspolitik, dass wir weitere Arbeitsplätze für Bünde schaffen und bestehende halten. Dies wird gerade in der kommenden Zeit von zentraler Bedeutung sein. Auch die Stadt hat als Arbeitgeberin und als Auftraggeberin hier eine große Verantwortung. Ich möchte sicherstellen, dass die Stadt nur an tarifgebundene Firmen Aufträge erteilt und dass unsere Wirtschaftspolitik immer die Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze in den Mittelpunkt stellt.

Dazu gehören für mich auch Ausbildungsplätze. Hier hat sich die Situation in der letzten Zeit gewandelt. Kein Ausbildungsplatzmangel, eher ist es inzwischen insbesondere für kleinere Firmen und Handwerksbetriebe schwierig geworden, Auszubildende zu finden. Neben der Ausbildungsplatzbörse als Veranstaltung gilt es weitere Hilfen zu entwickeln, um gerade auch Handwerksbetriebe bei der Suche nach Auszubildenden zu unterstützen.

Scroll to Top